Therapie des rezidivierenden oder metastasierten PCa

ESMO 2018: Lokale Strahlentherapie verbessert das Überleben bei metastasiertem Prostatakrebs mit geringer Krankheitslast

Die Bestrahlung der Prostata verbessert das Gesamtüberleben bei Männern mit neu diagnostiziertem metastasierendem Prostatakrebs, die eine niedrige metastatische Krankheitslast aufweisen, jedoch nicht bei Patienten mit höherer Krankheitslast. Dies geht aus einer zuvor eingeplanten Analyse einer großen Vergleichsstudie hervor, die beim ESMO 2018 Congress vorgestellt wurde.
Betreuung des PCa-Patienten

Prostatakarzinom (PCA) Versorgungsforschung

Künstliche Intelligenz erfasst Patientenbedürfnisse in Online-Foren

Das Internet nimmt im Gesundheitswesen eine immer wichtigere Rolle ein. Online-Netzwerke und der Austausch in Foren sind bei Patienten sehr beliebt. Dazu gehören auch online-basierte Selbsthilfegruppen. Mit einem maschinellen Lernprogramm wurden nun Patientenwünsche aus diesen Foren extrahiert. Die Analyse dieser Daten gibt wichtige Hinweise über die Bedürfnisse von PCA-Patienten, z.B. im Rahmen der individuellen Therapieentscheidung.
PCa-Diagnostik und Früherkennung
Therapie des kastrationsresistenten PCa
Aktuelle und zukünftige Therapieoptionen beim CRPC

Aktuelle und zukünftige Therapieoptionen beim CRPC

Bei Patienten mit kastrationsresistentem Prostatakarzinom (CRPC) haben Urologen/Innen die Wahl zwischen verschiedenen therapeutischen Wirkprinzipien. Zur Verfügung stehen für die systemische Therapie des CRPC je nach Ausprägung der Symptomatik, dem Allgemeinzustand und dem Vorliegen einer Metastasierung die Antihormontherapie, Chemotherapie, Immuntherapie, Radionuklidtherapie, knochenmodifizierende Substanzen und Maßnahmen der supportiven Therapie.1 Die wichtigsten Fakten zu den aktuellen und zukünftigen Therapieoptionen beim CRPC haben wir kurz und knapp für Sie zusammengefasst.
Therapie des lokalisierten PCa

Prostatakarzinom (PCa) und Lebensqualität

Über die Lebensqualität von Patienten mit Prostatakarzinom (PCa), die eine aktive Überwachung (AS) erhalten

Bis heute ist die optimale Behandlungsoption für Männer mit risikoarmem Prostatakarzinom (PCa) unklar. Studienergebnisse zur aktiven Überwachung (AS) von Patienten mit risikoarmen PCa deuten darauf hin, dass es sich um eine vielversprechende Behandlungsoption handelt. Autoren aus den Vereinigten Staaten untersuchten jetzt die Auswirkung einer AS auf die Lebensqualität von Männern mit PCa im Vergleich zu anderen Behandlungsmethoden.