Prostatakrebs - Antworten. Hilfen. Perspektiven

Der blaue Ratgeber: Prostatakrebs

Dieser blaue Ratgeber mit der Nummer 17 ist weniger eine Broschüre als vielmehr schon ein kleines Buch. Mit einer guten Übersicht über das gesamte Thema klärt es über das Prostatakarzinom auf, die häufigste Krebserkrankung bei Männern.

Erstellt wurde die Broschüre von der Deutschen Krebshilfe unter Mitwirkung mehrerer Fachärzte und eines Physiotherapeuten. Sie umfasst die folgenden drei, unterschiedlich stark gewichteten Teile: Nach dem Vorwort und einer allgemeinen Einführung über die Prostata folgen zunächst Kapitel über die Risikofaktoren für die Krebsentstehung, die Möglichkeiten der Früherkennung und die Krankheitszeichen von Prostatakrebs. Sie verdeutlichen vor allem, dass Vorsorgeuntersuchungen besonders wichtig sind, weil Prostatakrebs erst in einem fortgeschrittenen Stadium Beschwerden verursacht.

Daran schließt sich der umfangreiche medizinische Teil an mit der Diagnostik und Therapie des Prostatakarzinoms. Hier werden sämtliche in Frage kommenden Untersuchungs- und Behandlungsmethoden beschrieben, samt ihren Vor- und Nachteilen. Ergänzt werden sie durch Kapitel über die Lebensqualität, vor allem nach der Behandlung, und die Tumornachsorge.

Im dritten und letzten Teil werden die Angebote der Deutschen Krebshilfe dargestellt und Adressen genannt, unter denen weitere Informationen erhältlich sind, auch im Internet. Zudem finden sich dort ein Lexikon mit Fachausdrücken und ein Kapitel über das Training bei Inkontinenz nach Entfernung der Prostata. Dieses Trainingsprogramm ist zwar gut erklärt, jedoch nicht ganz einfach, so dass Anfänger ohne Anleitung und Kontrolle durch einen Trainer leicht überfordert sein könnten.

Die Broschüre ist gut lesbar und verständlich, übersichtlich und vor allem umfassend und auf dem neuesten Stand. Randbemerkungen erleichtern das Auffinden der gesuchten Informationen, ein Stichwortverzeichnis fehlt. Wichtige Textstellen sind blau hervorgehoben. Leider sind nur wenige Abbildungen zur Veranschaulichung der oft komplizierten Sachverhalte vorhanden.

Fazit

Als Grundlage für fundierte Entscheidungen, beispielsweise über die Art der Behandlung von Prostatakrebs im konkreten Fall, kann die Broschüre wegen ihrer Kürze kaum dienen. Dennoch liefert sie eine gute Übersicht über das gesamte Gebiet. Sie soll helfen, mehr über Prostatakrebs und seine Therapie zu erfahren, und die Möglichkeit bieten, Antworten auf einige Fragen nochmals in Ruhe nachlesen zu können. Diese Ziele haben die Autoren im Vorwort genannt und auch erreicht. Die Broschüre leistet zudem einen wichtigen Beitrag zur Aufklärung über Prostatakrebs, ein immer noch tabuisiertes Thema.

Die Broschüre kann von der Internetseite der
Deutschen Krebshilfe heruntergeladen (PDF, 856 KB) oder angefordert werden bei:
Deutsche Krebshilfe e.V.
Buschstr. 32
53113 Bonn
E-Mail:deutsche@krebshilfe.de
Tel.: 0228/72990-0

Deutsche Krebshilfe Die blauen Ratgeber 17, Deutsche Krebshilfe 7/2011, 117 Seiten, Broschur, ISSN 0946-4816