Ist eine Operation oder Strahlentherapie bei Prostatakrebs sinnvoll? Informieren Sie sich zu Behandlungsmöglichkeiten.

Welche ist die beste Therapie beim aggressiven Prostatakarzinom?

Einer aktuellen Studie zufolge profitieren Männer mit aggressivem Prostatakarzinom davon, wenn direkt nach der operativen Entfernung der Prostata sowohl eine Bestrahlung von außen als auch eine Hormontherapie durchgeführt werden. Die Erfolgsaussichten sind vergleichbar mit denen einer Kombinationstherapie aus externer und interner Bestrahlung plus Hormontherapie. Weniger günstig ist es, wenn nach der Entfernung der Prostata mit einer Folgetherapie gewartet wird.

Prostatakarzinom – Therapien im 10-Jahres-Vergleich

Nach der Diagnose eines Prostatakarzinoms stehen Arzt und Patient vor der Frage, welche Therapie die beste Option ist. Dabei spielen die Wirksamkeit der Behandlung bezüglich des Überlebens eine Rolle, aber auch mögliche Komplikationen und die persönlichen Präferenzen des Patienten. Welche langfristigen Unterschiede es zwischen Operation, Strahlentherapie und aktiver Überwachung gibt, zeigt ein Zehn-Jahres-Vergleich.