Wann zur Prostatakrebs Früherkennung?

Bei Männern, die eine Früherkennung zum Prostatakarzinom wünschen, wird diese ab dem 45. Lebensjahr empfohlen. Sie beinhaltet die Bestimmung des PSA (Prostata-spezifisches Antigen) im Blut durch eine Blutentnahme und die Erstuntersuchung der Prostata durch  Tasten vom After her (rektale Untersuchung). Bei Männern, in deren Familien (Bruder, Vater, Onkel etc.)  Patienten an Prostatakrebs erkrankt waren oder sind, wird diese Früherkennung bereits ab dem 40. Lebensjahr empfohlen. Die Aufklärung zur Früherkennung  mit ihren Vor- und auch Nachteilen, wie auch die Untersuchung sollten von einem Urologen durchgeführt werden.

Ausführliche Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Rubrik „Früherkennung und Diagnose“ unter Früherkennung von Prostatakrebs.

Zuletzt aktualisiert: 22.03.2019