Radioaktivität

Spontane Umwandlung von instabilen Atomkernen (Radionuklide, „radioaktiver Stoff“) unter Abgabe von Energie.

Auch: Kernzerfall, radioaktiver Zerfall

Die abgegebene Energie besteht fast immer aus so genannten ionisierenden Strahlen. Diese heißen so, weil sie beim Auftreffen auf neutrale Teilchen Ionen (geladene Teilchen) erzeugen können. Ionisierende Strahlen sind Teilchenstrahlen (z.B. aus Elektronen) oder Gammastrahlen (energiereiche elektromagnetische Strahlen).

Maßeinheit für die Aktivität eines Stoffes: Ein Becquerel (Bq) bedeutet einen Zerfall pro Sekunde

Maßeinheit für die Energiedosis (Wechselwirkung zwischen ionisierenden Strahlen und einem Material): Gray