DHEA (Dehydroepiandrosteron)

Wichtiges Zwischenprodukt bei der Bildung der Geschlechtshormone im Körper. Aus DHEA entstehen die männlichen Geschlechtshormone (Androgene, das wichtigste ist Testosteron) und daraus auch die weiblichen (Östrogene).

Weitere Informationen hierzu in der Rubrik „Wissen“ unter Geschlechtshormone.