Zweigläserprobe

Getrenntes Auffangen der ersten Harnportion (der ersten 10-30ml) und einer zweiten Portion (Mittelstrahlurin) bei normaler Blasenentleerung.

Gelegentlich spricht man auch von einer Zweigläserprobe, wenn nach Verwerfen der ersten Harnportion der Mittelstrahlurin und dann nach Prostatamassage eine zweite Harnportion (s.u.) getrennt aufgefangen wurden (vgl. DreigläserprobeViergläserprobe).

Weitere Informationen hierzu in der Rubrik „Früherkennung und Diagnose von Prostatakrebs“ unter Urinuntersuchungen.