TNM-System

Allgemeines System zur Erfassung der Ausbreitung von malignen (bösartigen) Tumoren anhand von drei Kategorien. Dabei bedeuten:

  • T = Tumor (engl. tumor): Ausdehnung des Primärtumors (ursprünglichen Tumors)
  • N = Nodus (Knoten = Lymphknoten, engl. lymph node): Befall der regionären (örtlichen) Lymphknoten
  • M = Metastasis (Metastase, engl. metastasis): Vorhandensein von Fernmetastasen (in nicht örtlichen Lymphknoten oder an anderen Stellen des Körpers)

Jeder Kategorie wird ein Buchstabe oder eine Zahl nachgestellt, die das Ausmaß beschreiben, in der diese Kategorie betroffen ist (z.B. T1 für einen kleinen, auf das Organ begrenzten Tumor).

Zusätzlich kann jeder Kategorie ein C (engl. certainty) mit einer Zahl nachgestellt werden, die die Sicherheit des Befunds ausdrückt (z.B. T1C2 für einen kleinen, organbegrenzten Tumor, dessen Ausdehnung mit speziellen diagnostischen Mitteln erfasst wurde).

Auf diese Weise ergibt sich das klinische (durch Untersuchungen erfasste) TNM-Stadium. Sobald das Ausmaß des Befalls einer Kategorie durch eine histologische Untersuchung (s. Histologie) von operativ entnommenem Gewebe bestätigt ist, wird ihr ein p (pathologisch = von einem Pathologen bestätigt, s. Pathologie) vorangestellt (z.B. pT1 für einen histologisch gesicherten kleinen, organbegrenzten Tumor). Bei diesem pathologischen TNM-Stadium (pTNM) können weitere Großbuchstaben mit Ziffern auf besondere histologische Merkmale hinweisen, zum Beispiel R1 für einen im Körper verbliebenen Resttumor (s. Schnittrand) oder G1 für einen relativ wenig bösartigen Tumor (s. Grading).

Das TNM-System dient vor allem wissenschaftlichen Zwecken wie der Vergleichbarkeit von Studien durch eine einheitliche Erfassung der Befunde, aber auch einer besseren Beurteilung von Prognose und diagnostischen oder therapeutischen Verfahren. Es wurde vorgeschlagen von der UICC (frz. Union Internationale Contre le Cancer, engl. International Union against Cancer, Internationale Vereinigung gegen Krebs, -> zur Website). Diese Organisation veröffentlicht auch spezielle Definitionen des Systems für zahlreiche verschiedene Tumoren und überarbeitet diese wie das Grundsystem regelmäßig.

Das Festlegen des TNM-Stadiums wird auch als TNM-Staging bezeichnet (vgl. Staging).

Ausführliche Informationen zum TNM-System für das Prostatakarzinom in der Rubrik „Was ist Prostatakrebs?“ unter Wachstum und Ausbreitung.