Harnweginfektion

Durch Krankheitskeime bedingte Entzündung der ableitenden Harnwege (Nierenkelche, Nierenbecken, Harnleiter, Harnblase,Harnröhre).

Am häufigsten dringen die Keime von außen ein und verursachen eine Harnröhrenentzündung (Urethritis) und/oder eine Blasenentzündung (Zystitis). Von hier aus können sie sich weiter ausbreiten: Auf die oberen Harnwege, Nieren, Prostata (Prostatitis), Samenblasen (Spermatozystitis), Nebenhoden (Epididymitis) und Hoden (Orchitis).

Begünstigt werden Harnweginfektionen von Abflusshindernissen wie beim benignen Prostatasyndrom (BPS, s. auch in der Rubrik "Benignes Prostatasyndrom" unter Zeichen und Komplikationen des BPS).