Hormondeprivation

Wörtlich: Entzug der Hormone.

Gemeint ist entweder der Krankheitszustand beim Fehlen von Hormonen oder aber eine Behandlung, die dazu führt (Hormondeprivationstherapie). Letztere besteht darin, körpereigene Hormone, die eine Krankheit fördern, mit unterschiedlichen Methoden abzusenken. Eine geläufigere Bezeichnung dafür ist ablative („entfernende“) Hormontherapie (Näheres s. dort).