ADT

Androgendeprivationstherapie (auch verkürzt: Androgendeprivation, AD).

Englisch: androgen deprivation therapy (ADT, auch verkürzt: androgen deprivation, AD).

Wörtlich: Behandlung durch Entzug der männlichen Geschlechtshormone (Androgene).

Gemeint ist eine Hormontherapie bei Prostatakrebs mit Absenken der Androgene durch Hemmung von deren Bildung, Ausschüttung oder Wirkung. Zur ADT werden beispielsweise verwendet: Orchiektomie, LH-RH-AnalogaAntiandrogene.

Die ADT ist eine Form der ablativen („entfernenden“) Hormontherapie und wird auch als Androgenblockade bezeichnet. Formen:

Kontinuierliche ADT (permanente ADT, kontinuierliche / permanente Androgenblockade; engl. continuous androgen deprivation, CAD, auch: permanent androgen deprivation)
Intermittierende (zeitweise unterbrochene) ADT (intermittierende Androgenblockade, IAB; engl. intermittent androgen deprivation, IAD, auch: intermittent androgene blockade, IAB)
Maximale ADT siehe maximale Androgenblockade (MAB)
Dreifache ADT siehe Triple-Therapie
Ausführliche Informationen hierzu in der Rubrik „Wissen“ im Abschnitt „Prostatakarzinom“ unter Hormontherapie.