Alpha-Blocker

Medikamente, die so genannte Alpharezeptoren hemmen.

Man unterscheidet Alpha-1- und Alpha-2-Rezeptoren. Beide reagieren auf Botenstoffe des Sympathikus, des einen Teils des unwillkürlichen Nervensystems. Sie vermitteln zum Beispiel die Kontraktion von Blutgefäßen (Blutdruckanstieg), des Darms und des inneren, unwillkürlichen Blasenschließmuskels.

Letzterer besitzt Alpha-1-Rezeptoren, die sich mit besonderen Alpha- Blockern hemmen lassen, um Miktionsbeschwerden zu mildern und den Harnabfluss aus der Blase zu verbessern. Näheres hierzu siehe Medikamente zur BPS-Behandlung (benignes Prostatasyndrom – BPS).