Samenleiter

Ductus deferens. Die Samenleiter gehören zu den inneren männlichen Geschlechtsorganen. Sie sind etwa 50cm lange und 3-4mm dicke Muskelschläuche.

Als Fortsetzung des Nebenhodenganges beginnt der Samenleiter am unteren Ende des Nebenhodens. Von hier verläuft er im Samenstrang durch das Skrotum (Hodensack) nach oben und dann durch den Leistenkanal. Über die Seitenwand des kleinen Becken zieht er zur Harnblase, umkreist sie nach hinten unten und erweitert sich dort zur so genannten Ampulle. Dann vereinigt er sich mit dem Ausführungsgang der Samenblase zum Spritzkanälchen, das die Prostata durchzieht und auf dem Samenhügel in die Harnröhre (Urethra) mündet (s. in der Rubrik "Prostata" unter Anatomie der Prostata).

Der Samenleiter befördert die Spermien (Samenzellen) mit Hilfe seiner Muskulatur und speichert sie, vor allem in der Ampulle. Weil er eine Verbindung herstellt zwischen Nebenhoden, Samenblasen und Harnwegen sowie indirekt zu Hoden und Prostata, ist er ein wichtiger Ausbreitungsweg für Entzündungen (s. Epididymitis, Spermatozystitis, Harnweginfektion, Orchitis und Prostatitis).