Spermien

Samenzellen, Samenfäden, Spermatozoen (Einzahl: Spermium, Spermatozoon).

Reife Keimzellen des Mannes. Sie bestehen aus einem ovalen Kopf (mit der DNA = Erbgut), einem Hals und Mittelstück (dem „Motor“) sowie einem langen, beweglichen Schwanzstück (zur Fortbewegung). In den Samenkanälchen der Hoden entstehen aus Ursamenzellen Vorstufen, die in Hoden und Nebenhoden über verschiedene Zwischenformen zu befruchtungsfähigen Spermien heranreifen.

Weitere Informationen siehe Sperma.