Schwellkörperautoinjektionstherapie (SKAT)

Methode zur Behandlung einer erektilen Dysfunktion (Erektionsstörung).

Bei der SKAT spritzt sich der Betroffene selbst ein Medikament in die Schwellkörper seines Penis (männliches Glied), um eine Erektion (Gliedversteifung) auszulösen. Eine mögliche unerwünschte Wirkung ist der Priapismus (schmerzhafte Dauererektion).

Mehr Informationen zur SKAT in der Rubrik „Wissen“ im Abschnitt „Krankheitszeichen“ unter erektile Dysfunktion.